Aschersleben, Hopfenmarkt 16-20, Großer Halken 5

Hopfenmarkt 16-20 / Großer Halken 5 in Aschersleben

 

Bei der durchgeführten Maßnahme handelt es sich um eine umfassende Erhaltungs- und Teilneubaumaßnahme der nördlichen Platzkante des innerstädtischen Hopfenmarkts in Aschersleben.

 

Drei Bestandsfachwerkgebäude aus dem 18. Jahrhundert der östlichen Platzkante wurden wegen des schlechten Bauzustands abgebrochen und durch einen Neubau, der in Form und Kubatur den Fachwerkgebäuden ähnelt, ersetzt (Hopfenmarkt 16-18). Das Fachwerkgebäude Hopfenmarkt 18 aus dem 17. Jahrhundert wurde ebenso wie das große barocke massive Gebäude Hopfenmarkt 20 in wesentlichen Teilen erhalten. Von dem Gebäude Großer Halken 5 stand nur noch die gründerzeitliche Straßenfassade. Dieser Gebäudeteil wurde in Anlehnung an seine historischen Ausmaße wieder errichtet und mit dem Gebäude Hopfenmarkt 20 zu einer funktionalen Einheit zusammengefasst. Durch die Baumaßnahme entstanden 9 Wohnungen.

 

Die Bestandsgebäude sind eingetragene Einzeldenkmale.

 

 

Baujahr:                                                      17., 18. und 19. Jahrhundert

                                                                   Hopfenmarkt 16 bis 18 Neubauten

Bauzeit / Durchführung:                               2017 – 2018

Nettogeschossfläche:                                   1.419,00 m²

Bauherr:                                                      Ascherslebener Gebäude- und Wohnungsgesellschaft mbH

Umfang der Beauftragung:                            Leistungsphasen 1 bis 4 und tlw. LP 5 und künstlerische Oberbauleitung

Partnerbüro:                                                Ing.-Büro Wohlrab & Landeck, Aschersleben für die Leistungsphasen 5 bis 9

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Architekturbüro Beuchert